Lektion 1, Thema 1
In Bearbeitung

Nach Umwandlung

 


Energieformen – Nach dem Grad der Umformung


Auf dem ersten Bild siehst du die Tertiärförderung von Rohöl. Die Tertiärförderung ist das dritte Stadium der Förderung. Mit Hilfe eines “Ölpferdes” wird über Hubbewegungen Rohöl aus der Tiefe gehoben.

Energieformen - Tertiärförderung
Energieformen – Tertiärförderung

 

Sobald das Ölfeld annähernd erschöpft ist, erfordert diese Förderungsart zusätzlich eine Pumpenstation in der Nähe. Denn Pumpenstationen pressen Wasser in den Boden um das Rohöl in die Richtung der Förderanlage zu drücken.

Merk's dir!
Merk's dir!

Diese Technik zur Gewinnung von Rohöl bezeichnet der Techniker als Drainage.

Das gewonnene Produkt ist Rohöl mit Begleitelementen. Rohöl zählt zu den Primärenergieträger und wird, nachdem die Förderung stattgefunden hat, anschließend in einer Raffinerie aufbereitet.

Das Rohöl wird fraktioniert und aufgespalten.

undefiniert
Beispiel: Ölprodukte

Teilprodukte des Rohöls sind

  • Diesel und Benzin für Kraftfahrzeuge

oder

  • Kerosin als Flugtreibstoff,

oder

  • Bitumen und Schmierstoffe für die Industrie

sowie

  • Kunststoffe,

und

  • viele weitere Produkte unseres Alltags.

Das Röhöl wird in einer Raffinerie, wie im nächsten Bild dargestellt verarbeitet.

Energieformen - Raffinerie zur Weiterverarbeitung von Rohöl
Energieformen – Raffinerie zur Weiterverarbeitung von Rohöl

 

Der Techniker unterscheidet im Normalfall zwei Formen der Energie:


Primärenergie


Die Primärenergie ist der Energiegehalt eines Energieträgers. Er hat keine Umwandlung erfahren hat und liegt somit in seiner Ursprungsform vor.

Energieformen - Braunkohle-Tagebau Garzweiler
Energieformen – Braunkohle-Tagebau Garzweiler

 

undefiniert
Ein Transformer...?

Das Ungetüm auf dem Bild ist ein Fördergerät zum Abbau von Braunkohle am Tagebau Garzweiler.

Die Dimensionen dieser Maschine lassen sich am besten erahnen, wenn man den silbernen Pickup unten rechts als Vergleich nimmt.

undefiniert
Beispiele: Primärenergieträger

  • Steinkohle,

sowie

  • Braunkohle,

sowie

  • Rohöl

und

  • Erdgas


Sekundärenergie


Die Sekundärenergie beschreibt den Energiegehalt eines Energieträger, welcher aber bereits eine Umwandlung aus einem Primärenergieträger erfahren hat.

Die Umwandlung kann aber auch von einem Sekundärenergieträger ausgehen.

Energieformen - Tankstelle als Lieferant für Sekundärenergie
Energieformen – Tankstelle als Lieferant für Sekundärenergie

 

Die Tankstelle ist der bekannteste Lieferant von Sekundärenergie. Wenn der Kunde die Tankstelle besucht, so hat er normalerweise die Wahl zwischen 3 Produkten: Diesel, Benzin E5 und Benzin E10.

undefiniert
E5, E10 - Was ist das?..

Die Kennzeichnungen E5 und E10 benennen den maximalen Anteil von Bioethanol am Benzin in Prozent.

undefiniert
Beispiele: Sekundärenergieträger

  • Benzin,

oder

  • Heizöl

sowie

  • Diesel

sowie

  • Kerosin

Jeder dieser Energieträger hat bereits eine Umwandlung in der Raffinerie erfahren.

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop