(Ma1-19) Potenzen

Inhaltsverzeichnis

In dieser Lerneinheit behandeln wir die Potenzen.

 


Für ein optimales Verständnis helfen dir ein Video und mehrere ausführliche Beispiele mit Zahlenwerten zu dem Thema.


 


Potenzen – Überblick


Das Rechnen mit Potenzen ist ein wichtige Bereich in der Mathematik und kann dir helfen umfangreiche Rechnungen vereinfacht und verkürzt darzustellen.  

Potenzen, Onlinekurs, Nachhilfe, Mathe

 

 

Das Potenzieren ist eine verkürzte Schreibweise für eine sich wiederholende Multiplikation eines Faktors mit sich selbst. Der Potenzwert ist dabei das Ergebnis des Potenzierens. 

 

Beim Potenzieren wird ein Faktor wiederholt mit sich selbst multipliziert. Den Faktor bezeichnet man dabei die Basis. Der Exponent gibt dir Auskunft bezüglich der Anzahl an Wiederholungen. In der nächsten Abbildung siehst du die Kennzeichnung noch mal abgebildet.

 

Potenzen

 

Im Folgenden beschäftigen wir uns mit den natürlichen Exponenten und den negativen Exponenten einer Potenz.

 


Potenzen mit natürlichen Exponenten


Wenn wir von natürlichen Exponenten sprechen, dann sind dies alle natürlichen Zahlen \mathbb{N}, d.h. also alle ganzen positiven Zahlen. Wobei wir die Null auch berücksichtigen.


In der Basis der Potenz steht also eine Zahl a die einen natürlichen Exponenten n aufweist:

 

 \boxed{a^{n}}

mit:

n \in \mathbb{N}^+0


Wir wollen nun zunächst die Potenz mit dem Exponenten Null definieren. Jede Zahl, die den Exponenten Null aufweist, wird zu Null:

 

 \boxed{a^{0} = 1}          Eine Zahl hoch Null ergibt immer Null.

 


Jede Zahl die den Exponenten Eins aufweist ergibt sich selbst (Basis bleibt Basis):

 

 \boxed{a^{1}= a}         Eine Zahl hoch 1 ergibt immer sich selbst.

 



Nun betrachten wir Exponenten, die größer als 1 sind:

 

n > 1


Wird eine Basis a mit dem Exponenten n > 1  potenziert, so wird die Basis n-mal mit sich selbst multipliziert:

 

 \boxed{a^{n} = a \cdot a \cdot a \cdot a...}          n-mal a mit sich selbst multiplizieren

 

 

Schauen wir uns dazu mal Beispiele an:

undefiniert
Beispiel: Positiver Exponent, positive Basis

 

a^3 = a \cdot a \cdot a

 

5^4 = 5 \cdot 5 \cdot 5 \cdot 5 = 625

 

 

Ist in der Basis eine negative Zahl gegeben und ein gerader Exponent, so ist die Potenz positiv:

 

 \boxed{(-a)^{2n} = a^{2n}} 

 

Schauen wir uns dazu mal ein Beispiel an:

undefiniert
Beispiel: Positiver Exponent, negative Basis

 

(-2)^4 = (-2) \cdot (-2) \cdot (-2) \cdot (-2) = 16

 

(-x)^4 = (-x) \cdot (-x) \cdot (-x) \cdot (-x) = x^4

 

 


Ist in der Basis eine negative Zahl gegeben und ein ungerader Exponent, so ist die Potenz negativ:

 

 \boxed{(-a)^{2n+1} = -a^{2n+1}}

 

Für ein besseres Verständnis schauen wir uns dazu mal ein Beispiel an:

undefiniert
Beispiel: Ungerader Exponent, negative Basis

 

(-2)^3 = (-2) \cdot (-2) \cdot (-2)  = -8

 

(-x)^5 = (-x) \cdot (-x) \cdot (-x) \cdot (-x) \cdot (-x) =  -x^5

 

 


Potenzen mit negativen Exponenten


Ist eine Potenz mit negativen Exponenten gegeben, dann wird die Basis n-mal durch sich selbst dividiert

 

 \boxed{a^{-n} = 1 : a : a :a :a ....}           n-mal durch a dividieren


Die Zahl 1 wird n-mal durch die Basis a dividiert. Wir können das ganze auch als Bruch darstellen, dann wird im Nenner die Basis n-mal mit sich selbst multipliziert:

 

 \boxed{a^{-n} = \dfrac{1}{a^n} = \dfrac{1}{a \cdot a \cdot a ...}}             mit a \neq 0

 

Für ein besseres Verständnis schauen wir uns dazu mal ein Beispiel an:

undefiniert
Beispiel: Potenz mit negativen Exponenten

10^{-3} = \dfrac{1}{10^3} = \dfrac{1}{10 \cdot 10 \cdot 10} = \dfrac{1}{1000}


In den meisten Fällen ist nicht der negative Exponente gegeben, sondern eine Potenz im Nenner. Später bei den Ableitungen oder bei der Integralrechnung ist es dann sinnvoll die Potenzdarstellung mit negativem Exponenten zu wählen.

 

Video: Potenzen mit positiven und negativen Exponenten

Im folgenden Video zeigen wir dir nochmal, was du bei Potenzen mit positiven und negativen Exponenten beachten musst.


Lernclip
Potenzen mit Exponenten
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


Beispiele zu Potenzen


Wir wollen uns in den nachfolgenden Beispielen mal Potenzen mit negativen und positiven Exponenten anschauen. 

 


Beispiel 1 : Potenzen mit positiven Exponenten


Aufgabenstellung

Gegeben sind uns die folgenden Potenzen:

 

a) (-3)^4

b) -6^2

c) (-b)^{300}

 

Löse diese so weit wie möglich auf!

 

 

Lösung

a) Wir haben eine Potenz mit positiven Exponenten gegeben. Die Basis ist a = -3, wobei das Minuszeichen mit potenziert wird, weil die Klammer dieses mit einschließt. Da wir eine gerade Basis gegeben haben, wird aus dem Minuszeichen ein Pluszeichen. Es ergibt sich also:

 

(-0,15)^4 = -3 \cdot -3 \cdot -3 \cdot -3 = 81

 

b) Bei dieser Potenz ist die Basis a = 6. Das Minuszeichen gehört hier nicht dazu. Demnach bleibt dieses einfach stehen:

 

-6^2 = - ( 6 \cdot 6) = -36

 

c) Hier ist die Basis a = -b. Das Minuszeichen gehört wieder zur Basis, weil die Klammer es mit einschließt. Aus dem Minuszeichen wird ein Pluszeichen, weil 300 eine gerade Zahl ist:

 

(-b)^{300} = b^{300}

 

Weiter können wir hier nicht auflösen, weil wir b nicht kennen. 

 


Beispiel 2: Potenzen mit negativen Exponenten


Aufgabenstellung

Uns sind die folgenden Potenzen gegeben:

 

a) -2^{-5}

b) (-3)^{-3}

c) (-x)^{-12}

 

Löse diese so weit wie möglich auf!

 

 

Lösung

a) Wir haben eine Potenz mit negativem Exponenten gegeben. Die Basis ist a = 2, wobei das Minuszeichen nicht mit potenziert wird. Das Minuszeichen bleibt also einfach stehen. Wir können diese Potenz auch anders darstellen:

 

-2^{-5} = -\dfrac{1}{2^5} = -\dfrac{1}{2 \cdot 2 \cdot 2 \cdot 2 \cdot 2} = -\dfrac{1}{32}

 

b) Bei dieser Potenz ist die Basis a = -3. Das Minuszeichen muss hier mit potenziert werden. Die Darstellung als Bruch sieht dann wie folgt aus:

 

(-3)^{-3} = \dfrac{1}{(-3)^3} = \dfrac{1}{-3 \cdot -3 \cdot -3} = \dfrac{1}{-27} = - \dfrac{1}{27} 

 

Es verbleibt ein Minuszeichen, weil ein ungerader Exponent gegeben ist.

 

c) Hier ist die Basis a = -x. Das Minuszeichen gehört wieder zur Basis, weil die Klammer es mit einschließt. Aus dem Minuszeichen wird ein Pluszeichen, weil 12 eine gerade Zahl ist:

 

(-x)^{-12} = \dfrac{1}{(-x)^{12}} = \dfrac{1}{x^{12} }

 

Weiter können wir an dieser Stelle nicht auflösen, weil wir x nicht kennen. 

 

 


wie gehts weiter

Wie geht's weiter?

Nachdem du jetzt einiges über das Thema Potenzen erfahren hast, wollen wir in der nachfolgenden Lerneinheit das Wissen zu diesem Bereiche vertiefen und besprechen die Potenzgesetze.

 

Trainingsbereich

Übrigens….. Als “Mitglied unserer Technikermathe-Community” findest du unter jedem Kurstext zusätzlich einen Trainingsbereich mit vielen interaktiven Übungsaufgaben zur Wissensvertiefung, sowie eine umfangreiche Formelsammlung und Probeklausur am Ende eines jeden Kurses.

Mehr für dich!
Hat dir dieses Thema gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zum Kurs MA1 und MA2 an: https://technikermathe.de/courses/ma1-grundlagen-der-mathematik
sowie: https://technikermathe.de/courses/ma2-lineare-gleichungen-funktionen-und-gleichungssysteme

Kennst du eigentlich schon unseren YouTube-Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCCsPZX5is8mRcoZG8uAS_ZQ

 Immer auf dem neuesten Stand sein? – Ja? – Dann besuche uns doch auch auf Instagram: https://www.instagram.com/technikmachts/

Dein Technikermathe.de-Team

Uns gibts auch auf YouTube!

Undzwar mit aktuell über 400 Lernvideos und allen Aufzeichnungen von unseren Webinaren!

Lass uns ein Abo da!

Wenn dir unsere Videos gefallen! Damit hilfst du uns echt mega und es kostet dich keinen Cent!
Zum YouTube Kanal

Schon gewusst?

Aktuell bieten wir über 2500 Lerntexte in über 20 Kursen zu den verschiedensten Themen an! Als Technikermathe.de Mitglied hast du vollen Zugriff auf alle Lerninhalte!
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop