(Ph2-33) Flächenschwerpunkte

Inhaltsverzeichnis

In dieser Lerneinheit geht es um Flächenschwerpunkte.

 

Schwerpunkte
Schwerpunkte

 

Schau dir das obige Bild mal an. Du wirst ein solches Bild bestimmt schon häufiger gesehen haben oder du hast bereits selbst versucht, Steine übereinander zu stapeln. Wenn nicht, dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt dafür, denn die obigen Steine liegen alle mit ihren Schwerpunkten aufeinander. Du musst also lediglich durch probieren herausfinden, wo genau der Schwerpunkt eines Steins liegt. Du hast diesen gefunden, wenn der Stein ruhig aufliegt, sich also nicht bewegt.

 

Der Schwerpunkt (auch : Massenmittelpunkt) eines Körpers ist derjenige Punkt, den man sich als Angriffspunkt der Schwerkraft (also der Gewichtskraft) vorstellen kann.

 

undefiniert
Erinnere dich!

Du hast bereits in den vorangegangenen Lerneinheiten die Gewichtskraft kennengelernt, die infolge der Schwerkraft (g = 9,81 \frac{m}{s^2} ) entsteht. Du hast auch gelernt, dass die Gewichtskraft immer im Schwerpunkt des Körpers angreift.

 

Wird ein festen Körper in seinem Schwerpunkt aufgehängt oder abgestützt, so verbleibt er in seiner Lage, ohne eine Drehbewegung auszuführen. Das bedeutet also, dass ein Drehmoment, das im Schwerpunkt angreift, wirkungslos ist.

 


Beispiel: Schwerpunkte


undefiniert
Beispiel: Schwerpunkte

Wenn du ein Bild an einem Nagel aufhängen willst, dann musst du auch den Schwerpunkt des Bildes treffen, zumindest den waagrechten Abstand. Wenn wir also von einem rechteckigen Bilderrahmen ausgehen, so liegt der Schwerpunkt in der Mitte. Du musst das Bild also genau mittig aufhängen, damit es gerade hängt. Eine kleine Abweichung führt dazu, dass das Bild anfängt zu kippen.

 

In der nachfolgenden Grafik siehst du die Schwerpunktlage sowie die Berechnung der Fläche für Rechtecke, Quadrate, Kreise und Parallelogramme:

 

Schwerpunkt und Fläche
Schwerpunkt und Fläche

 

Bei einem Rechteck und Quadrat liegt der Schwerpunkt genau in der Mitte im Schnittpunkt der Diagonalen. Ein weiterer Körper, bei welchem sich der Schwerpunkt genau in der Mitte befindet, ist der Kreis. Hier liegt der Schwerpunkt im Abstand vom Radius r zum Kreisrand. Beim Parallelogramm liegt der Schwerpunkt – wie beim Rechteck und Quadrat – im Schnittpunkt der Diagonalen. Der Abstand in y-Richtung liegt bei der Hälfte der senkrechte Höhe h.

 

Schwerpunkte und Fläche
Schwerpunkte und Fläche

 

 

In der obigen Grafik ist die Schwerpunktlage eines allgemeinen Dreiecks (links oben) sowie eines rechtwinkligen Dreiecks (rechts oben) gegeben. Den Schwerpunkt eines allgemeinen Dreiecks kannst du bestimmen, indem du die Seitenhalbierenden einzeichnest. Im Schnittpunkt der Seitenhalbierenden liegt der Schwerpunkt. Für rechtwinklige Dreiecke gilt, dass der Schwerpunkt ausgehend vom rechten Winkel bei 1/3 der Höhe und Breite des Dreiecks liegt.

Für ein Trapez kannst du den Schwerpunkt entweder über die obigen Gleichungen berechnen (links unten) oder aber du ermittelst den Schwerpunkt zeichnerisch (rechts unten). Dazu musst du die untere Seite a oben an die Seite b anfügen und die Seite b an die untere Seite a (genau in die andere Richtung). Dann verbindest du beide Endpunkte miteinander. Danach zeichnest du eine Gerade von der Mitte der Seite b zur Mitte der Seite a.

 

wie gehts weiter
Wie geht's weiter?

Nachdem du jetzt die Schwerpunkte kennengelernt hast, wollen wir uns in der nachfolgenden Lerneinheit mal anschauen, wie man den Schwerpunkt eines zusammengesetzten Körpers ganz einfach berechnet.

 

Trainingsbereich

Übrigens….. Als “Mitglied unserer Technikermathe-Community” findest du unter jedem Kurstext zusätzlich einen Trainingsbereich mit vielen interaktiven Übungsaufgaben zur Wissensvertiefung, sowie eine umfangreiche Formelsammlung und Probeklausur am Ende eines jeden Kurses.

Mehr für dich!
Hat dir dieses Thema gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zum Kurs PH1 und PH2 an: https://technikermathe.de/courses/ph1-grundlagen-der-physik
sowie: https://technikermathe.de/courses/ph2-grundlagen-der-statik

Kennst du eigentlich schon unseren YouTube-Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCCsPZX5is8mRcoZG8uAS_ZQ

 Immer auf dem neuesten Stand sein? – Ja? – Dann besuche uns doch auch auf Instagram: https://www.instagram.com/technikmachts/

Dein Technikermathe.de-Team

Uns gibts auch auf YouTube!

Undzwar mit aktuell über 400 Lernvideos und allen Aufzeichnungen von unseren Webinaren!

Lass uns ein Abo da!

Wenn dir unsere Videos gefallen! Damit hilfst du uns echt mega und es kostet dich keinen Cent!
Zum YouTube Kanal

Schon gewusst?

Aktuell bieten wir über 2500 Lerntexte in über 20 Kursen zu den verschiedensten Themen an! Als Technikermathe.de Mitglied hast du vollen Zugriff auf alle Lerninhalte!
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop