ET4-06 – Elektrisches Feld – Driftgeschwindigkeit

Inhaltsverzeichnis

In diesem Kurstext erklären wir dir als angehenden Techniker was es mit der Driftgeschwindigkeit von Elektronen in elektrischen Leitern bei Auftreten eines elektrischen Feldern auf sich hat. Dabei gehen wir auch ausführlich auf die Bewegungsgeschwindigkeit von Elektronen in elektrischen Leitern ein. 

 

“Unter dieser Geschwindigkeit von Elektronen versteht man die durchschnittliche Geschwindigkeit von Elektronen infolge eines äußeren elektrischen Feldes.”

 

Driftgeschwindigkeit - Elektrische Felder
Driftgeschwindigkeit – Elektrische Felder

 


Bewegungsgeschwindigkeit von Elektronen in elektrischen Leitern 


Bevor uns aber der Thema, zuwenden schauen wir uns zuerst an, wie sich Elektronen in elektrischen Leitern verhalten und wie deren Geschwindigkeit bestimmt wird.

 

Wenn man einen metallischen Leiter vorliegen hat und dieser zudem unterschiedlichen Querschnitte aufweist, so verändert sich bei anliegender elektrische Stromstärke je nach Leiterquerschnitt die Bewegungsgeschwindigkeit \vec{v} der Elektronen. 

 


Leiter mit unterschiedlichen Querschnitten


 

Bewegungsgeschwindigkeit - Bewegung von Ladungsträgern
Bewegungsgeschwindigkeit – Bewegung von Ladungsträgern

 

Die zugehörige Gleichung zur Beschreibung der Bewegungsgeschwindigkeit der Elektronen \vec{v} muss also sowohl die elektrische Stromstärke als auch die Querschnittsfläche berücksichtigen. 

 \boxed{ \vec{v} = \frac{I}{A} }

Kennzahlen:

 \boxed{ \vec{v} = } Bewegungsgeschwindigkeit der Elektronen

sowie

 \boxed{ I  = } elektrische Stromstärke

sowie

 \boxed{ A  = } Querschnittsfläche des Leiters. 

 

Merk's dir!
Merk's dir!

An dieser Gleichung kann man ablesen, dass mit sinkender Querschnittsfläche des Leiters und konstanter Stromstärke die Bewegungsgeschwindigkeit der
Elektronen zunimmt. 

 


Driftgeschwindigkeit von Elektronen bei elektrischen Feldern – Metallischer Leiter


Unter der Driftgeschwindigkeit von Elektronen versteht man die durchschnittliche Geschwindigkeit von Elektronen infolge eines äußeren elektrischen Feldes. In einem elektrischen Leiter wie Metallen stellt diese Geschwindigkeit den Wert dar, welcher auf die Wirkung eines elektrischen Feldes zurückzuführen ist.

 

undefiniert
Mehr bringt nicht immer mehr...

Je stärker das elektrische Feld, umso höher die Driftgeschwindigkeit. Jedoch ist die mittlere Driftgeschwindigkeit nach oben hin begrenzt. Möchten wir dennoch, wie oben in der Gleichung (nach Umstellen) geschildert, die Stromstärke in einem Leiter erhöhen, gelingt uns dies nur durch eine Erhöhung der Querschnittsfläche. 

 

Kennzeichnen können wir dies mit der Angabe der elektrischen Feldstärke \vec{E}.

Hinzukommt die Beweglichkeit \mu als Proportionalitätsfaktor von Driftgeschwindigkeit und von elektrischer Feldstärke. Als Gleichung sieht das dann wie folgt aus:

 

 \boxed{ \vec{v}^* = \mu \cdot \vec{E} }

Kennzahlen:

 \boxed{ \vec{v}^* = } Driftgeschwindigkeit der Elektronen

sowie

 \boxed{ \mu = } Proportionalitätsfaktor

sowie

 \boxed{ \vec{E} =}  Elektrische Feldstärke

 

 


Driftgeschwindigkeit von Elektronen bei elektrischen Feldern – Suspensionen


Handelt es sich nicht um einen metallischen Leiter, sondern um eine Suspension, so stellt die Driftgeschwindigkeit die Geschwindigkeit dar, welche ein Elektron beim Anlegen einer Kraft von außen, wie einer Spannung, erreicht. Somit ändert sich die vorherige Gleichung zu:

 

 \boxed{ \vec{v}^* = \mu \cdot \vec{F} }

Kennzahlen:

 \boxed{ \vec{v}^* = } Driftgeschwindigkeit der Elektronen

sowie

 \boxed{ \mu = } Proportionalitätsfaktor

sowie

 \boxed{ \vec{F} }= Äußere Kraft (Feldkraft)

 

Merk's dir!
Merk's dir!

Das Vorzeichen der driftenden Teilchen kann sowohl positiv, als auch negativ sein. Daher beschreibt man die Driftgeschwindigkeit auch als gemittelte Geschwindigkeit in oder gegen die Feldrichtung.

 



wie gehts weiter
Wie geht's weiter?

Nachdem du jetzt bereits einiges über elektrische Felder, die Größen in elektrischen Feldern sowie die Driftgeschwindigkeit und Bewegungsgeschwindigkeit von Elektronen, erklären wir dir im nächsten Kurstext nochmals ausführlich das Elektrische Feld mit Hilfe von Beispielen. Im anschließenden Kursabschnitt erfährst du dann alles Relevante zum Thema Polarisation und Induktion. 

 

Trainingsbereich

Übrigens….. Als “Mitglied unserer Technikermathe-Community” findest du unter jedem Kurstext zusätzlich einen Trainingsbereich mit vielen interaktiven Übungsaufgaben zur Wissensvertiefung, sowie eine umfangreiche Formelsammlung und Probeklausur am Ende eines jeden Kurses.

Mehr für dich!
Hat dir dieses Thema gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zum Kurs ET4 an: https://technikermathe.de/courses/et4-elektrische-felder

Kennst du eigentlich schon unseren Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCCsPZX5is8mRcoZG8uAS_ZQ

Schon gewusst?

Aktuell bieten wir über 2500 Lerntexte in über 20 Kursen zu den verschiedensten Themen an! Als Technikermathe.de Mitglied hast du vollen Zugriff auf alle Lerninhalte!

Uns gibts auch auf YouTube!

Undzwar mit aktuell über 400 Lernvideos und allen Aufzeichnungen von unseren Webinaren!

Lass uns ein Abo da!

Wenn dir unsere Videos gefallen! Damit hilfst du uns echt mega und es kostet dich keinen Cent!
Zum YouTube Kanal
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop

    DEIN persönliches angebot!

    geb gas und sicher dir 2 MONATE technikermathe Mitgliedschaft zum Preis von einem!