(ET3-15) Direkte und indirekte Strommessung

Inhaltsverzeichnis

Jetzt erklären wir dir als angehenden Techniker die Strommessung in direkter und indirekter Form. Beide Formen der Messung finden Anwendung in der Elektrotechnik, weshalb es für dich nicht verkehrt ist auch beide Varianten zu kennen. 

 


Strommessung – Überblick


“Mit der Strommessung, indirekt oder direkt, lassen sich die Ladungsträger pro Zeit in einem Leiter erfassen. Anschließend  kann man diese auswerten.”

 

undefiniert
Viele Wege führen zum Strom

Dabei führen beide Varianten zum gleichen Ergebnis, obwohl sie aber gänzlich anders umgesetzt werden.

 

Strommessung digital
Strommessung digital

 


Direkte Strommessung – Anleitung & Tipps 


Bevor wir mit der Vorstellung der beiden Messungen starten, möchten wir dir ein paar Tipps mitgeben, die du gerade bei der direkten Strommessung beachten solltest:

Tipps für die Messung von Strömen:

 

1. Informiere dich genau darüber welche Stromart vorliegt. Handelt es sich um einen Gleichstrom (DC) oder einen Wechselstrom (AC). Oft findest du die englische Bezeichnung auf Geräten mit DC (Direct-Current) und AC (Alternating-Current) 

 


2. In Netzwerken in denen ein Gleichstrom vorliegt, musst du immer die Polarität beachten. In Wechselstromnetzwerken hingegen wechselt die Polarität ja bekanntlich kontinuierlich. Hier misst du in den meisten Fällen Sinusförmige Ströme.

 


3. Stelle immer den richtigen Messbereich ein. Denn ansonsten erhältst du falsche Ergebnisse, da der Messwert außerhalb dieses Bereiches liegt.

 


4. Kannst du den Messwert anfangs nicht ermitteln, so vergrößere den Messbereich erst maximal. Anschließend schalte dann schrittweise in einen kleineren Messbereich herunter.

 


5. Anders als bei der indirekten Strommessung musst du bei der direkten Strommessung den Stromkreis aufschalten.

 


6. Schalte den Strommesser in Reihe und nicht parallel zu den Widerständen.

 


7. Arbeitest du mit einem analogen Strommesser (nicht digitales Display), dann sollte der Ausschlag des Zeigers im letzten Drittel abgelesen werden. Hierzu musst du den Messbereich entsprechend einstellen.

 

 

 


Direkte Strommessung


Eine direkte Strommessung bedeutet, dass du ein Amperemeter in Reihe in den Stromkreis schaltest. So kannst du den Werte direkt ablesen.

Hierbei musst du aber immer darauf achten, welche Stromart du misst. Handelt des sich um Wechselstrom (AC) oder Gleichstrom (DC).

 

 


Indirekte Strommessung


Die neueste Generation von elektronischen Voltmetern enthalten einen Aufbau, der ein annähernd ideales Verhalten in Bezug auf den Innenwiderstand garantiert.

Die indirekte Strommessung erlaubt die Messung des Stroms direkt über einen in Netzwerk befindlichen Ohmschen Widerstand.

Durch die Messung des Spannungsabfalls, den der noch unbekannte Strom über dem bereits bekannten Widerstand verursacht, kannst du mit Hilfe des Ohmschen Gesetzes den elektrischen Strom berechnen.

 

 \boxed{\text{Ohmsches Gesetz} : I = \frac{U}{ R} }

 

Merk's dir!
Merk's dir!

Der Vorteil diese Messmethode liegt darin, dass sie sehr einfach ist. So muss der Stromkreis nicht aufgetrennt werden und die Rückwirkung ist vergleichsweise gering.

 

 


Einschränkungen bei der Messung


Oft sind

1. Stromkreise in Anlagen oder Apparaturen sehr unzugänglich

sowie

2. dürfen aus Gründen der Stabilität nicht aufgetrennt werden

 

Diese beiden Punkte können dazuführen, dass dir unter Umständen die Messung erschwert wird.

 

 

wie gehts weiter

Wie geht's weiter?

Nachdem wir dir das Messen mit Messgeräten vorgestellt haben und du jetzt den Unterschied zwischen der direkten und indirekten Strommessung kennst, erklären wir dir im nächsten Kurstext alles Relevante zu den Themen Stromrichtiges sowie Spannungsrichtiges Messen.

 

Trainingsbereich

Übrigens….. Als “Mitglied unserer Technikermathe-Community” findest du unter jedem Kurstext zusätzlich einen Trainingsbereich mit vielen interaktiven Übungsaufgaben zur Wissensvertiefung, sowie eine umfangreiche Formelsammlung und Probeklausur am Ende eines jeden Kurses.

Mehr für dich!
Hat dir dieses Thema gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zum Kurs ET3 an: https://technikermathe.de/courses/et3-berechnung-von-elektrischen-netzwerken

Kennst du eigentlich schon unseren Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCCsPZX5is8mRcoZG8uAS_ZQ

Schon gewusst?

Aktuell bieten wir über 2500 Lerntexte in über 20 Kursen zu den verschiedensten Themen an! Als Technikermathe.de Mitglied hast du vollen Zugriff auf alle Lerninhalte!

Uns gibts auch auf YouTube!

Undzwar mit aktuell über 400 Lernvideos und allen Aufzeichnungen von unseren Webinaren!

Lass uns ein Abo da!

Wenn dir unsere Videos gefallen! Damit hilfst du uns echt mega und es kostet dich keinen Cent!
Zum YouTube Kanal
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop

    DEIN persönliches angebot!

    geb gas und sicher dir 2 MONATE technikermathe Mitgliedschaft zum Preis von einem!