(ET3-12) Netzwerkberechnung – Zweipoltheorie – Einfach gut erklärt

Inhaltsverzeichnis

Nach der ganzen Theorie folgt nun für dich eine Beispielaufgabe zur Zweipoltheorie. Diese Beispielaufgabe könnte dir in der nächsten Klausur begegnen. 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


Beispielaufgabe – Zweipoltheorie


 

undefiniert
Beispiel: Zweipoltheorie

In der nächsten Abbildung ist das Netzwerk dargestellt, welches wir nun betrachten möchten. In diesem Netzwerk befinden sich insgesamt 7 Widerstände und eine Spannungsquelle. Deine Aufgabe besteht jetzt darin, die anliegende Spannung U_4 am Widerstand R_4 zu bestimmen. Die Lösung der Aufgabe erfolgt in insgesamt 8 Schritten. 

Beispielaufgabe
Beispielaufgabe

 

Unsere Aufgabe sei die Spannung U_4 am Widerstand R_4 zu berechnen.

Gegeben sind

Teilspannung:
 \boxed{ U_1 = 37,5 V }

 

Teilwiderstände:
 \boxed{ R_{i1} = 3 \Omega }

sowie

 \boxed{ R_{2} = 12 \Omega }

sowie

 \boxed{ R_{3} = 5,6 \Omega }

sowie

 \boxed{R_{4} = 25 \Omega }

sowie

 \boxed{ R_{5} = 5 \Omega }

sowie

 \boxed{ R_{6} = 40 \Omega }

sowie

 \boxed{ R_{7} = 40 \Omega }

 

 


Lösung der Aufgabe – Zweipoltheorie


1.  Lesen der Aufgabenstellung (Vorarbeit)
Deine Aufgabe besteht darin, dass du nun die Spannung UI_4 berechnen musst.

 

2. Sichten der Skizze (Vorarbeit)
Es ist immer sinnvoll, dass du der notwendigen Größe in der Abbildung kennzeichnest. Hast du dies gemacht, kannst du mit der Berechnung starten.

Beispielaufgabe - Zweipoltheorie
Beispielaufgabe – Zweipoltheorie

 

3. Auftrennen der Schaltung
Wie in der nächsten Abbildung sichtbar, solltest du die Schaltung auftrennen. Denn dieses Vorgehen vereinfacht unsere Berechnung.

 

4. Zweipole festlegen
4.1 Jetzt führen wir den aktiven Zweipol auf eine Spannungsquellenersatzschaltung zurück. Darin befinden sich U_1 und R_{i ers}

4.2 Den passiven Zweipol hingegen führen wir auf den Ersatzwiderstand R_a zurück.

4.3 Aus 4.1 und 4.2 entwickeln wir nun eine weitere Ersatzschaltung wie nachfolgend dargestellt:

 

5. Berechnung des Ersatzwiderstandes R_a:

 \boxed{ R_a = R_4 || (R_5 + R_6 || R7) }


 \boxed{ R_a = 25 \Omega|| (5 \Omega + 40 \Omega || 40 \Omega) }

somit ist

 \boxed{ R_a = 25 \Omega || (5 \Omega + 20 \Omega) }


 \boxed{ R_a = 12,5 \Omega }

 

6.  Berechnung des Ersatzinnenwiderstandes R_{i ers} }:

 \boxed{ R_{i ers} = R_3 + R_{i1} || R_2 }


 \boxed{= (5,6 \Omega \cdot \frac{3 \Omega \cdot 12 \Omega}{3 \Omega + 12 \Omega}) }

Somit ist

 \boxed{ R_{i ers}  = 8 \Omega }

 


Weiter mit der Berechnung der Spannung


7. Berechnung der Spannung U_4 (Variante 1)

7.1 Hier nutzt du die Spannungsteilerregel

Der Teilwiderstand R_3 ist stromlos und U_1 liegt zwischen den Knotenpunkten A' und B'.

 

Zudem gilt, dass du aufgrund des letzten Punktes R_3 nicht in der Berechnung berücksichtigen musst.

 

 \boxed{ U_1 = U_1 \cdot \frac{R_2}{R_{i1} + R_2} = 37,5 V \cdot \frac{12}{3 + 12} = 37,5 V \cdot \frac{12}{15} = 30 V }

 

7.2 Berechnung des Stroms I:

Gehen wir von der letzten Gleichung aus, dann solltest du diese einfach nach I auflösen.

 \boxed{ I = \frac{U_1}{R_{i ers} + R_a} = \frac{30 V}{20,5 \Omega} = 1,46 A }

 

7.3 Berechnung der gesuchten Größe (Spannung U_4)

 \boxed{ U_4 = I \cdot R_4 = 1,46 A \cdot 12,5 \Omega = 18,25 V}}

 

Alternativ kannst du U_4 auch über die Spannungsteilerregel bestimmen, die Gleichung ist dir ja bekannt:

 

 \boxed{ U_4 = U_1 \cdot \frac{ R_a}{R_a + R_{i ers}} }


 \boxed{       = 30 V \cdot \frac{12, 5 \Omega}{20,5 \Omega} = 18,25 V }

 

8. Formuliere den Antwortsatz:


Somit hat die gesuchte Spannung einen Wert von U_4 = 18,25 V

 

 

wie gehts weiter

Wie geht's weiter?

Nachdem du jetzt ein Beispiel zur Zweipoltheorie kennengelernt hast und nun auch weißt welche Größen sich hier berechnen lassen, starten wir im kommenden Kurstext mit dem neuen Thema Strommesser. Dabei thematisieren wir die direkte und indirekte Strommessung.

 

Trainingsbereich

Übrigens….. Als “Mitglied unserer Technikermathe-Community” findest du unter jedem Kurstext zusätzlich einen Trainingsbereich mit vielen interaktiven Übungsaufgaben zur Wissensvertiefung, sowie eine umfangreiche Formelsammlung und Probeklausur am Ende eines jeden Kurses.

Mehr für dich!
Hat dir dieses Thema gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zum Kurs ET3 und ET2 an: https://technikermathe.de/courses/et3-berechnung-von-elektrischen-netzwerken
sowie: https://technikermathe.de/courses/et2-gleichstromtechnik

Kennst du eigentlich schon unseren YouTube-Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCCsPZX5is8mRcoZG8uAS_ZQ

 Immer auf dem neuesten Stand sein? – Ja? – Dann besuche uns doch auch auf Instagram: https://www.instagram.com/technikmachts/

Dein Technikermathe.de-Team

Uns gibts auch auf YouTube!

Undzwar mit aktuell über 400 Lernvideos und allen Aufzeichnungen von unseren Webinaren!

Lass uns ein Abo da!

Wenn dir unsere Videos gefallen! Damit hilfst du uns echt mega und es kostet dich keinen Cent!
Zum YouTube Kanal

Schon gewusst?

Aktuell bieten wir über 2500 Lerntexte in über 20 Kursen zu den verschiedensten Themen an! Als Technikermathe.de Mitglied hast du vollen Zugriff auf alle Lerninhalte!
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop

    TECHNIKERMATHE MITGLIEDSCHAFT 50% REDUZIERT!