(ET2-27) Dreieck-Stern-Transformation – Erklärung

Inhaltsverzeichnis

In diesem Kurstext stellen wir dir als angehenden Techniker die Dreieck-Stern-Transformation detailliert vor.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


Dreieck-Stern-Transformation – Überblick


Du hast ja bisher nur die Sternschaltung und die Dreieckschaltung als einzelne Schaltungsvarianten in einer Brückenschaltung und einem Drehstrommotor kennengelernt.

 

Jetzt erfährst du von uns wie man aus einer Dreieckschaltung eine Sternschaltung erzeugt. 

 

Die Transformation ist immer dann sinnvoll, wenn dadurch die Schaltung am Ende so beschaffen ist, dass die Größen in Reihen– und Parallelschaltungen vorliegen. So können wir sie dann ganz einfach nach den bekannten Regeln lösen. 

 

undefiniert
Jetzt wird es international...

Im internationalen Raum spricht man nicht selten von einer Delta-Star-Transformation oder vom Kennelly Theorem. Wenn du also zukünftig von diesen Begriffen liest, dann weißt du sofort, dass damit die Dreieck-Stern-Transformation gemeint ist. 

 

 

Liegen gleiche Kennverhältnisse von äquivalenten Stern- und Dreieckschaltungen vor, so gilt dass der Widerstand zwischen einander entsprechenden Klemmenpaaren der Schaltungen wie im Bild dargestellt identisch sein muss.

 

 

Dreieck-Stern-Transformation
Dreieck-Stern-Transformation

 

Wie sich das formal äußert, dass zeigt uns die nächste Tabelle:

Dreieck-Stern-Transformation (Tabelle)
Dreieck-Stern-Transformation (Tabelle)

 


Widerstände – Gleichungen zur Transformation 


Hier haben wir dir die Widerstände zwischen den Klemmenpaaren Zeile für Zeile bei Stern- und Dreieckschaltungen mit entsprechenden Gleichungen aufgeführt.

 

Jede Zeile in der Tabelle entspricht einer Gleichung. Wenn man nun zwei dieser Gleichungen miteinander addiert sowie dann die dritte Gleichung abzieht, so erhält man die Gleichungen zur Bestimmung der Widerstände der Sternschaltung:

 

  •  \boxed{R_1 = \frac{R_{31} \cdot R_{12}}{R_{12} + R_{23} + R_{31}}}

sowie

  •  \boxed{R_2 = \frac{R_{12} \cdot R_{23}}{R_{23} + R_{31} + R_{12}}}

sowie

  •  \boxed{R_3 = \frac{R_{23} \cdot R_{31}}{R_{31} + R_{12} + R_{23}}}

 

 

undefiniert
Moment mal....

Als angehender Techniker hast du bestimmt schon gemerkt, dass die Nenner aller drei Gleichungen identisch sind.

 


Merkregel zur Dreieck-Stern-Transformation:


Beziehen wir uns nun gedanklich wieder auf die Abbildung von Dreieck– und Sternschaltung, so können wir daraus eine Merkregel aufstellen:

 

undefiniert
Bitte nicht vergessen!...

 \boxed{ Sternwiderstand = \frac{\text{ Multiplizieren der am Knoten liegenden Dreieckswiderstände}}{\text{Addieren aller Dreieckswiderstände}}}

 

 


Leitwerte – Gleichungen zur Dreieck-Stern-Transformation:


Um die zugehörigen Leitwerte G_1 , G_2 , G_3 bestimmen zu können, bilden wir einfach den Kehrwert der obigen Gleichungen.

 

 \boxed{G_1 = \frac{R_{12} + R_{23} + R_{31}}{R_{31} \cdot R_{12}} = \frac{1}{R_{31}} + \frac{R_{23}}{R_{12} \cdot R_{31}} + \frac{1}{R_{12}} = G_{31} + G_{12} + \frac{G_{31} \cdot G_{12}}{G_{23}}}

sowie

 \boxed{G_2 = \frac{R_{23} + R_{31} + R_{12}}{R_{12} \cdot R_{23}} = \frac{1}{R_{12}}+ \frac{R_{31}}{R_{23} \cdot R_{12}} + \frac{1}{R_{23}} = G_{12} + G_{23} + \frac{G_{12} \cdot G_{23}}{G_{31}}}

sowie

 \boxed{G_3 = \frac{R_{31} + R_{12} + R_{23}}{R_{23} \cdot R_{31}} = \frac{1}{R_{23}} + \frac{R_{12}}{R_{31} \cdot R_{23}} + \frac{1}{R_{31}} = G_{23} + G_{31} + \frac{G_{23} \cdot G_{31}}{G_{12}}}

 


Zyklusmuster der Indizes der Gleichungen


 

Merk's dir!
Merk's dir!

Wenn du die Indizes (die tiefgestellten Zahlen) alle Werte zyklisch vertauscht, so kannst du die jeweils Gleichungen für die Widerstände untereinander und jeweils die Gleichungen für die Leitwerte untereinander ineinander überführen.

Das Zyklusmuster der Indizes ist: 1 → 2 | 2 → 3 | 3 → 1

 

 

Dreieck-Stern-Transformation - Zyklus
Dreieck-Stern-Transformation – Zyklus

 



wie gehts weiter

Wie geht's weiter?

Nachdem du diese Schaltungsart nun kennengelernt hast, stellen wir dir im nächsten Kurstext ein Beispiel zu dieser Schaltungsart im Detail vor und behandeln im übernächsten Kurstext den umgekehrten Fall und betrachten die Stern-Dreieck-Transformation.

 

Trainingsbereich

Übrigens….. Als “Mitglied unserer Technikermathe-Community” findest du unter jedem Kurstext zusätzlich einen Trainingsbereich mit vielen interaktiven Übungsaufgaben zur Wissensvertiefung, sowie eine umfangreiche Formelsammlung und Probeklausur am Ende eines jeden Kurses.

Mehr für dich!
Hat dir dieses Thema gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zum Kurs ET1 und ET2 an: https://technikermathe.de/courses/et1-grundlagen-der-elektrotechnik
sowie: https://technikermathe.de/courses/et2-gleichstromtechnik

Kennst du eigentlich schon unseren YouTube-Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCCsPZX5is8mRcoZG8uAS_ZQ

 Immer auf dem neuesten Stand sein? – Ja? – Dann besuche uns doch auch auf Instagram: https://www.instagram.com/technikmachts/

Dein Technikermathe.de-Team

Uns gibts auch auf YouTube!

Undzwar mit aktuell über 400 Lernvideos und allen Aufzeichnungen von unseren Webinaren!

Lass uns ein Abo da!

Wenn dir unsere Videos gefallen! Damit hilfst du uns echt mega und es kostet dich keinen Cent!
Zum YouTube Kanal

Schon gewusst?

Aktuell bieten wir über 2500 Lerntexte in über 20 Kursen zu den verschiedensten Themen an! Als Technikermathe.de Mitglied hast du vollen Zugriff auf alle Lerninhalte!
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop

    TECHNIKERMATHE MITGLIEDSCHAFT 50% REDUZIERT!