(ET2-18) Die Spannungsteilerregel

Inhaltsverzeichnis

Nach der Reihen- und Parallelschaltung, sowie den Kirchhoff’schen Regeln folgt nun eine weitere wichtige Regel zur Bestimmung von Netzwerkgrößen. Hierbei handelt es sich um die Spannungsteilerregel.

 


Für ein optimales Verständnis helfen dir ein Videoclip und ein ausführlich gelöstes Beispiel zu dem Thema.


 


Videoclip: Spannungsteilerregel – Überblick und Prinzip


Nachfolgend findest du einen Videoclip, welcher dir die Spannungsteilerregel einfach und unkompliziert erklärt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 


Spannungsteilerregel – Grundlagen


 

“Laut der Spannungsteilerregel verhalten sich die Spannungen über den von gleichen Strom durchgeflossenen Widerständen einer Reihenschaltung wie die dazugehörigen Widerstandswerte.”

 

Spannungsteilerregel

 

Wir gehen von einer Reihenschaltung mehrerer Widerstände aus, wie in der nächsten Abbildung dargestellt.

 

Spannungsteilerregel - Reihenschaltung
Spannungsteilerregel – Reihenschaltung

 

Die Widerstände R_1 bis R_n teilen die Gesamtspannung U_{ges} in die Teilspannungen U_1 bis U_n auf.

Da bei einer Reihenschaltung durch alle Widerstände der gleiche Strom fließt, wird die Spannung im Verhältnis der Widerstandswerte aufgeteilt.

 

 


Spannungsteilerregel – Kernaussage


Dies entspricht auch der Maschenregel nach Kirchhoff, die besagt, dass eine Spannung U_ {AB} in entsprechende Teilspannungen (richtet sich nach der Anzahl der Widerstände inkl. Werte) aufgeteilt wird.

 

Kernaussage: 
„Die Spannungen über den von gleichen Strom durchflossenen Widerständen einer Reihenschaltung verhalten sich wie die dazugehörigen Widerstandswerte. “

 

 


Rechnen mit der Regel


Mathematisch bedeutet das als Formel:

I_1 = I_2 = I

 

Unter Verwendung des Ohmschen Gesetzes (I = \frac{U}{R} ) erhalten wir folgende Gleichung:

 

 \boxed{ \frac{U_1}{R_1} = \frac{U_2}{R_2}  }      

 

 

Merk's dir!
Merk's dir!


Ausgehend von der Regel gilt für das Verhältnis formal:

 \boxed{ \frac{U_1}{U_2} = \frac{R_1}{R_2}  }          Spannungsteilerregel ( 1. Umstellung )

sowie

 \boxed{ \frac{U_2}{U_{ges}} = \frac{R_2}{R_{ges}}  }          Spannungsteilerregel ( 2. Umstellung )

sowie

 \boxed{ \frac{U_2 + U_3 }{U_{ges}} = \frac{R_2 + R_3}{R_{ges}}  }          Spannungsteilerregel ( 3. Umstellung )

Spannungsteilerregel
Spannungsteilerregel

 

 


Beispielaufgabe: Bestimmung eines Gesamtspannung 


Im nächsten Beispiel stellen wir dir die Berechnung der Gesamtspannung mit Hilfe der Regel vor.

Spannungsteilerregel - Beispiel
Spannungsteilerregel – Beispiel

 

 

undefiniert
Beispiel: Gesamtspannung berechnen

Uns liegen drei Widerstände vor. Diese sind in Reihe geschaltet und ihr Werte weisen folgende Verhältnisse auf R_1 : R_2 : R_3 = 2 : 4 : 6. Die Spannung am Widerstand R_2 beträgt 18 V. Wie groß ist die Gesamtspannung?

 

Dank der Angaben kannst du die Gesamtspannung problemlos ausrechnen.

R_1 : R_2 : R_3 = U_1 : U_2 : U_3 = 2 : 4 : 6

danach

U_1 + U_2 + U_3 = U_{ges}

sowie

U_{ges} : U_2 = (2 + 4 + 6) : 4

sowie

U_{ges} = U_2 \cdot \frac{12}{4} = 18 V \cdot 3 = 54 V

 

 


Spannungsteilerregel – Fazit


Fassen wir nun unsere bisherigen Kenntnisse zusammen.

 

Merk's dir!
Merk's dir!

Es ist nicht relevant welche Größen (Spannungen oder Widerstände) du mit einbeziehst, wichtig ist nur, dass du dich an die Verhältnisse hältst.

 

Genauso wie

 

Merk's dir!
Merk's dir!

Eine Reihenschaltung mehrere Widerstände mit Anschlüssen an der Zusammenschaltung bezeichnet man als Spannungsteiler, da hier die Gesamtspannung in Teilspannungen aufgeteilt werden. Alternativ spricht man hier auch von einem Potentiometer.

 


Regelübersicht: Vorgehen bei der Regel


Nachfolgend findest du die beiden Regeln, die du dir für deine Technikerprüfung merken solltest!

 

1. In einer Reihenschaltung verhalten sich die Spannungen an zwei in Reihe geschalteten Widerstände wie die entsprechenden Widerstände, an denen die Spannungen abfallen.

 

2. Jede Teilspannung in einer Reihenschaltung verhält sich zur Gesamtspannung wie der entsprechende Teilwiderstand zum Gesamtwiderstand der Reihenschaltung.

 



wie gehts weiter
Wie geht's weiter?

Nachdem du nun die Spannungsteilerregel kennst, erklären wir dir im nächsten Kurstext gemeinsam was es mit dem unbelasteten und dem belasteten Spannungsteiler auf sich hat. Den Unterschied zwischen beiden Varianten solltest du definitiv für deine Prüfung kennen. 

 

Trainingsbereich

Übrigens….. Als “Mitglied unserer Technikermathe-Community” findest du unter jedem Kurstext zusätzlich einen Trainingsbereich mit vielen interaktiven Übungsaufgaben zur Wissensvertiefung, sowie eine umfangreiche Formelsammlung und Probeklausur am Ende eines jeden Kurses.

Mehr für dich!
Hat dir dieses Thema gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zum Kurs ET2 an: https://technikermathe.de/courses/et2-gleichstromtechnik

Kennst du eigentlich schon unseren Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCCsPZX5is8mRcoZG8uAS_ZQ

Schon gewusst?

Aktuell bieten wir über 2500 Lerntexte in über 20 Kursen zu den verschiedensten Themen an! Als Technikermathe.de Mitglied hast du vollen Zugriff auf alle Lerninhalte!

Uns gibts auch auf YouTube!

Undzwar mit aktuell über 400 Lernvideos und allen Aufzeichnungen von unseren Webinaren!

Lass uns ein Abo da!

Wenn dir unsere Videos gefallen! Damit hilfst du uns echt mega und es kostet dich keinen Cent!
Zum YouTube Kanal
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop

    DEIN persönliches angebot!

    geb gas und sicher dir 2 MONATE technikermathe Mitgliedschaft zum Preis von einem!