(ET2-06) Die Parallelschaltung von Widerständen

Inhaltsverzeichnis

Nun erfährst du alles Notwendige rund um das Thema Aufbau und Berechnung der Parallelschaltung von Widerständen. Sobald wir die Theorie behandelt haben, folgen drei Übungsbeispiele zu dieser Schaltungsart.

 


Für ein optimales Verständnis hilft dir insgesamt 2 Videoclip und 3 ausführliche Übungsbeispiele zu dem Thema.


 

 


Die Parallelschaltung von Widerständen – Grundlagen


 

Parallelschaltung von Verbrauchszählern
Parallelschaltung von Verbrauchszählern

 

 

Eine parallele Schaltung liegt immer dann vor, wenn in einem Stromkreis mehrere Widerstände parallel geschaltet werden. Du musst dir das wie eine Gruppe von Läufern in einem Stadion vorstellen, die am Start nebeneinander stehen.

 

Parallelschaltung von Widerständen mit Gleichungen
Parallelschaltung von Widerständen mit Gleichungen

 

Die Leitung teilt sich auf und in jeder Leitung befindet sich ein Widerstand. Dahinter laufen die Widerstände wieder zusammen. Gäbe es keine Widerstände in den geteilten Leitung wäre ein Kurzschluss die Folge.

 

Merk's dir!
Merk's dir!

Ansonsten bietet die parallele Schaltung den Vorteil, dass der Ausfall eines Verbrauches nicht gleich zu gesamten Zusammenbruch des Stromkreises führt.

 

 


Beispiele für parallel geschaltete Elemente


 

undefiniert
Beispiel: parallel geschaltete Elemente

Bauteile, die im Stromkreis parallel geschaltet werden sind beispielsweise

  • Lampen,

oder

  • Spulen,

oder

  • Kondensatoren,

sowie

  • Batterien,

 

 

Merk's dir!
Merk's dir!

Die Spannungen sind bei jedem Teilwiderstand gleich.

 

 


Spannungen in der Parallelschaltung – Formel


Anders als bei der Reihenschaltung liegt bei der Parallelschaltung bei jedem Widerstand R_i die gleiche Spannung U an.

 

 \boxed{U_{ges} = U_1 = U_2 = U_3 = U_4 = ... = U_n }          Gesamtspannung | Parallelschaltung (Einzelspannungen)

 


Ströme in der parallele Schaltung – Formel


Anders als bei der Reihenschaltung ist der Strom bei jedem Widerstand unterschiedlich. Der Gesamtstrom I_{ges} zerlegt sich an den Teilungspunkten in Teilströme I_i, die in Summe wieder den Gesamtstrom darstellen:

 

 \boxed{I_{ges} = I_1 + I_2 + I_3 + I_4 + ... + I_n }          Gesamtstrom | Parallelschaltung (Einzelströme)

 

 


Widerstände in der Parallelschaltung – Formel


 

 \boxed{frac{1}{R_{ges}} = \frac{1}{R_1} + \frac{1}{R_2} + \frac{1}{R_3} + \frac{1}{R_4} + ... + \frac{1}{R_n}  }          Gesamtwiderstand | Parallelschaltung (Einzelwiderstände)

In Summe ergeben die Widerstände dann aber wieder den Gesamtwiderstand.

 

Welche Gleichungen dir als Techniker hier zur Verfügung stehen, folgt nun:

 


Zusammenfassung der Widerstände


Wir unterscheiden jetzt zwei Fälle mit unterschiedlichen Gleichungen:


Fall 1: Zwei parallele Widerstände


Parallelschaltung - Zwei Widerstände
Parallelschaltung – Zwei Widerstände

Lägen in der Schaltung im Bild nur zwei parallele Widerstände (R1| R2) vor, so könntest du den Gesamtwiderstand mit folgende Gleichung berechnen:

 

 \boxed{R_{ges} = \frac{R_1 \cdot R_2}{R_1 + R_2} }          Gesamtwiderstand | (Zwei Einzelwiderstände)

 


Fall 2: drei oder mehrere Widerstände


Parallelschaltung - Vier Widerstände
Parallelschaltung – Vier Widerstände

 

Aber liegen wie in dem Bild nun 4 Widerstände (R1 | R2 | R3 | R4) vor, so kannst du den Gesamtwiderstand mit der nächsten Formel einfach berechnen:

 

 \boxed{frac{1}{R_{ges}} = \frac{1}{R_1} + \frac{1}{R_2} + \frac{1}{R_3} + ... + \frac{1}{R_n}  }          Gesamtwiderstand | ( + Drei Einzelwiderstände)

 


Videoclip: Parallelschaltung


Im folgenden Video zeigen wir dir ein Berechnungsbeispiel zur parallele Schaltung:


Lernclip
Parallelschaltung – Beispiel
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


Rechenbeispiele zur Parallelschaltung


Im nächsten Beispiel stellen wir dir die Berechnung der parallele Schaltung vor.

 


Beispiel 1


undefiniert
Beispiel 1: Parallelschaltung

Du erhältst von deinem Chef in der Firma den Auftrag eine parallele Schaltung mit zwei Widerständen (Verbrauchern) zu erstellen, weil er damit ein paar Investoren aus Fernost bei der anstehenden  Werksbesichtigung beeindrucken möchte.

 

Parallelschaltung - Beispiel
Parallelschaltung – Beispiel

 

Bevor du loslegst, möchtest du den Gesamtwiderstand berechnen, denn du kennst lediglich die beiden Einzelwiderstände:

R_1 = 10 \Omega

sowie

R_2 = 40 \Omega

Aber kein Problem für dich, denn bei lediglich 2 Widerständen kannst du folgende Gleichung anwenden:

R_{ges} = \frac{ R_1 \cdot R_2}{R_1 + R_2} = \frac{ 10 \Omega + 40 \Omega}{ 10 \Omega \cdot 40 \Omega} = \frac{500 \Omega}{50 \Omega} = 10 \Omega

Das war ja einfach denkst du und übergibst deinem Chef das Ergebnis.

 


Beispiel 2 


 

undefiniert
Beispiel 2: Parallelschaltung

Nachdem dein Chef ist während seiner Frühstückspause in sich gegangen ist und findet er plötzlich heraus, dass er die Investoren damit wohl nicht beeindrucken kann. Er gibt dir den Auftrag die Schaltung auf 4 parallele Widerstände zu erweitern, damit die Investoren nicht mehr aus dem Staunen herauskommen, so zumindest denkt dein Chef.

 

Beispiel 2
Beispiel 2

 

 

Du verdrehst heimlich die Augen und gehst wieder ans Werk. Gegeben hast du folgende Angaben:

R_1 = 10 \Omega

sowie

R_2 = 40 \Omega

sowie

R_3 = 20 \Omega

sowie

R_4 = 10 \Omega

 

Da es sich jetzt um 4 Widerstände (also mehr als 2 Widerstände) handelt, nutzt du die andere Gleichung:

 

\frac{1}{R_{ges}} = \frac{1}{R_1} + \frac{1}{R_2} + \frac{1}{R_3} + \frac{1}{R_4}

 

\frac{1}{R_{ges}}= \frac{1}{10 \Omega} + \frac{1}{40 \Omega} + \frac{1}{20 \Omega} + \frac{1}{10 \Omega}

 

Da du das so nicht gut ausrechnen kannst, bringst du alle Nenner im 1. Schritt auf den gleichen Wert → Gemeinsamer Nenner ist hier 40:

 

\frac{1}{R_{ges}} = \frac{4}{40 \Omega} + \frac{1}{40 \Omega} + \frac{2}{40 \Omega} + \frac{4}{40 \Omega}

 

Als Zwischenergebnis erhältst du:

 

\frac{1}{R_{ges}} = \frac{11}{40 \Omega}

 

Nun musst du im nächsten Schritt nach Rges auflösen:

 

\frac{1 \cdot 40 \Omega}{R_{ges}} = 11

 

dann

 

40 \Omega = 11 \cdot R_{ges}

 

umstellen

 

\frac{40 \Omega}{11}= R_{ges}

auflösen

3,6363 \Omega = R_{ges}

Nun hast du sowohl die Schaltung mit 4 parallelen Widerständen konstruiert und zudem den Gesamtwiderstand berechnet. Alle sind zufrieden und dein Chef lässt sich von den Gästen mega abfeiern. Obwohl du noch immer nicht verstehst, worin sein Beitrag besteht.

 


Beispiel 3


undefiniert
Beispiel 3: Parallelschaltung

Während dein Chef immer mehr Champusflaschen köpft, dabei die Gäste abfüllt und die Musik von Boney M immer lauter wird, ziehst du dich zurück und möchtest zu deiner parallele Schaltung noch die Spannung ausrechnen, zumal du den Gesamtwiderstand Rges und die Stromstärke I der Schaltung kennst:

Beispiel 3
Beispiel 3

 

R_{ges} = 3,6363 \Omega

I = 0,18 A

 

Unter zu Hilfenahme der Ohmschen Gesetzes rechnest du aus:

 

U = R_{ges} \cdot I

 

dann

 

U = 3,6363 \Omega \cdot 0,18 A

 

auflösen

 

U = 0,654 V

 


Sehr wichtig!


Die nachfolgende Regel solltest du dir definitiv merken, denn damit kannst du immer die Richtigkeit deiner Rechnungen nachvollziehen, wenn es um Parallelschaltungen geht:

 

undefiniert
Das vergesse ich niemals..

Bei einer Parallelschaltung gilt immer, dass der Gesamtwiderstand immer kleiner ist als der kleinste Einzelwiderstand.

 


Videoclip: Parallelschaltung


Im nächsten Video findest du noch mal eine Zusammenfassung des Kurstextes sowie des vorherigen Kurstextes und zusätzliche Informationen zur Reihen- und Parallelschaltung. 


Lernclip
Reihen- und Parallelschaltung
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 



wie gehts weiter

Wie geht's weiter?

Im nächsten Kurstext stellen wir dir ausführlich die Gruppenschaltung vor, als eine Kombination aus Reihen- und Parallelschaltung.

 

Trainingsbereich

Übrigens….. Als “Mitglied unserer Technikermathe-Community” findest du unter jedem Kurstext zusätzlich einen Trainingsbereich mit vielen interaktiven Übungsaufgaben zur Wissensvertiefung, sowie eine umfangreiche Formelsammlung und Probeklausur am Ende eines jeden Kurses.

Mehr für dich!
Hat dir dieses Thema gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zum Kurs ET1 und ET2 an: https://technikermathe.de/courses/et1-grundlagen-der-elektrotechnik
sowie: https://technikermathe.de/courses/et2-gleichstromtechnik

Kennst du eigentlich schon unseren YouTube-Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCCsPZX5is8mRcoZG8uAS_ZQ

 Immer auf dem neuesten Stand sein? – Ja? – Dann besuche uns doch auch auf Instagram: https://www.instagram.com/technikmachts/

Dein Technikermathe.de-Team

Uns gibts auch auf YouTube!

Undzwar mit aktuell über 400 Lernvideos und allen Aufzeichnungen von unseren Webinaren!

Lass uns ein Abo da!

Wenn dir unsere Videos gefallen! Damit hilfst du uns echt mega und es kostet dich keinen Cent!
Zum YouTube Kanal

Schon gewusst?

Aktuell bieten wir über 2500 Lerntexte in über 20 Kursen zu den verschiedensten Themen an! Als Technikermathe.de Mitglied hast du vollen Zugriff auf alle Lerninhalte!
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop