(ENT1 10) – End-Energiebedarf der Industrie nach Gruppen

Zu unseren Spartarifen
Zu unseren Angeboten
Inhaltsverzeichnis:

Nachdem wir die Industrie als ein Ganzes betrachtet haben, schauen wir uns jetzt einfach mal den Endenergiebedarf der Industrie an, aber unterteilt in Gruppen.

Für ein optimales Verständnis helfen dir zahlreiche, ausführliche Videoclips und viele anschauliche Rechenbeispiele zu dem Thema.

Mehr zu diesem Thema und der Energietechnik findest du im Kurs: ENT1-Energieversorgung

 

Einen genauen Eindruck erhalten wir nur dadurch, dass jede Gruppe einzeln betrachtet wird. Weil wir jedem Zweig einen Energieanteil  zuweisen, können wir später dessen Gewichtung besser beurteilen.

Endenergiebedarf der Industrie nach Gruppen
Endenergiebedarf der Industrie nach Gruppen

 

Endenergiebedarf der Industrie – Einteilung

Wie in der Einleitung aufgeführt, ist eine ganzheitliche Betrachtung der Industrie ein Wenig grob gefasst. 

Denn es wäre schon fahrlässig anzunehmen, dass ein Stahlwerk ähnlich Energieverbräuche aufweist wir eine Brauerei im Vergleich dazu.

Um diesem Problem zu entkommen, unterscheiden wir nachfolgende Gruppen voneinander:

  • Grundstoff- und Produktionsgüterindustrie

sowie

  • Investitionsgüterindustrie

sowie

  • Verbrauchsgüterindustrie

als auch

  • Nahrungs- und Genussmittelindustrie

und

  • Sonstige

 

Grundstoff- und Produktionsgüterindustrie

Die Gruppe der Grundstoff- und Produktionsgüterindustrie ist damals wie heute der größte  Endenergieverbraucher. Denn Prozesse wie das Urformen und Umformen sind besonders energieintensiv und Energieeinsparungen nur eingeschränkt möglich. Da ist es auch nicht erstaunlich, dass trotz fortlaufender Optimierung der Verfahren seit 1970 ihr Anteil nahezu unverändert bei ungefähr 70 % liegt.

Energiebedarf - Gießerei - Sehr hoher Energiebedarf für Urformung
Energiebedarf – Gießerei – Sehr hoher Energiebedarf für Urformung

 

Merk’s dir!

Diese Industriegruppe umfasst viele unterschiedliche Industriezweige, zu denen auch die

  • chemische Industrie 

und

  • metallschaffende Industrie.

hinzu zählen.

 

Investitionsgüterindustrie

Die Investitionsgüterindustrie ist der zweitgrößte Endenergieverbraucher in der gesamten Industrie. Denn sowohl die Fertigungstechnik, als auch der Maschinenbau setzen neben Top-Mitarbeitern auch verstärkt auf den Einsatz von energieintensiven Maschinen.

Obwohl auch hier ständig optimiert wird, ist ihr Anteil seit 1950 von ehemals 8 % auf heute 14 % angestiegen.

Energiebedarf - Maschinenbau - Komplexe und energieintensive Produktion
Energiebedarf – Maschinenbau – Komplexe und energieintensive Produktion

 

Merk’s dir!

Diese Industriegruppe umfasst auch sehr viele unterschiedliche Industriezweige, zu denen auch der

  • Maschinenbau,

und

  • Fahrzeugbau

aber auch

  • Elektroindustrie

zählen.

 

Verbrauchsgüterindustrie

In der Verbrauchsgüterindustrie hat sich der Anteil am Endenergiebedarf der Industrie, obwohl sich gerade in dieser Gruppe viel getan hat, kaum verändert. Denn der Anteil liegt das den 1950er Jahren fast unverändert bei ca. 10 %

Endenergiebedarf der Industrie nach Gruppen - Glaser - Intensive Prozesswärme
Endenergiebedarf der Industrie nach Gruppen – Glaser – Intensive Prozesswärme

 

Aber in einem Bereich hat der Anteil am Endenergieverbrauch stark nachgelassen. Es handelt sich um den Wirtschaftszweig der Textilindustrie. So haben die hohen Personalkosten in Deutschland dazu geführt, dass Kapazitäten in andere, kostensparende Länder verlagert wurden.

Endenergiebedarf - Textilindustrie
Endenergiebedarf – Textilindustrie

 

Merk’s dir!

Diese Industriegruppe umfasst auch sehr viele unterschiedliche Industriezweige, zu denen auch die

  • Textilindustrie

und

  • Lederverarbeitung

aber auch

  •  Glaserzeugung

zählen.

 

Nahrungs- und Genussmittelindustrie

Obwohl die Lebensmittel- und Genussmittelindustrie uns täglich mit Nahrung versorgt, verharrt ihr Anteil bei lediglich 7 %. Nicht verwunderlich, denn die Herstellung von Nudeln erfordert weit weniger Energie als die Herstellung von Schrauben im Vergleich dazu.

Endenergiebedarf - Schnapsbrennerei
Endenergiebedarf – Schnapsbrennerei

 

Obwohl die Lebensmittel- und Genussmittelindustrie uns täglich mit Nahrung versorgt, verharrt ihr Anteil bei lediglich 7 %. Nicht verwunderlich, denn die Herstellung von Nudeln erfordert weit weniger Energie als die Herstellung von Schrauben im Vergleich dazu.

 

Merk’s dir!

Diese Industriegruppe umfasst auch sehr viele unterschiedliche Industriezweige, zu denen auch die

  • Nahrungsmittelindustrie,

und

  • Genussmittelindustrie

als auch

  • Brauereien

aber auch

  • Nahrungsergänzungsmittelindustrie

zählen.

 

Gesamtübersicht des Endenergiebedarf der Industrie

Nachdem wir die Gruppen einzeln betrachtet haben, schauen wir uns jetzt noch mal anschließend den Endenergiebedarf nach Erzeugnissen an.
Diese Sichtweise hat den Vorteil, dass es uns erlaubt einzelnen Produkten einen Energiewert zuzuordnen. 

 

Beispiel: Metalle

In der Einzelbetrachtung fällt beispielsweise auf, dass Metalle in ihrer Urformung 6 mal mehr Energie verbrauchen als bei der späteren Umformung

Endenergiebedarf - Industriegruppen
Endenergiebedarf – Industriegruppen

 

Was kommt als Nächstes?

Nachdem wir jetzt die Gruppen einzeln betrachte haben, folgt im kommende Kurstext  Effizienzsteigerung der Industrie in Hinblick auf den Energieeinsatz als Thema.

Was gibt es noch bei uns?

Optimaler Lernerfolg durch tausende Übungsaufgaben

 

Übungsbereich (Demo) - Lerne mit mehr als 4000 Übungsaufgaben für deine Prüfungen
Übungsbereich (Demo) – Lerne mit mehr als 4000 Übungsaufgaben für deine Prüfungen

Quizfrage 1

 

Quizfrage 2

 

“Wusstest du, dass unter jedem Kursabschnitt eine Vielzahl von verschiedenen interaktiven Übungsaufgaben bereitsteht, mit denen du deinen aktuellen Wissensstand überprüfen kannst?”  

Alle Technikerschulen im Überblick

Zum Verzeichnis der Technikerschulen (Alles Rund um die Schulen)
Zum Verzeichnis der Technikerschulen

 

Kennst du eigentlich schon unser großes Technikerschulen-Verzeichnis für alle Bundesländer mit allen wichtigen Informationen (Studiengänge, Kosten, Anschrift, Routenplaner, Social-Media) ? Nein? – Dann schau einfach mal hinein:   

Was ist Technikermathe?

Unser Dozent Jan erklärt es dir in nur 2 Minuten!

Oder direkt den > kostenlosen Probekurs < durchstöbern? – Hier findest du Auszüge aus jedem unserer Kurse!

Geballtes Wissen in derzeit 26 Kursen

Hat dir dieses Thema gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zu den Kursen 

WT3 (Werkstoffprüfung) und
TM1 (Technische Mechanik – Statik) an. 

Lerne nun erfolgreich mit unserem Onlinekurs Technische Mechanik 1
TM1 (Technische Mechanik)
Lerne nun erfolgreich mit unserem Onlinekurs Werkstofftechnik 3
WT3 (Werkstoffprüfung)

 

Perfekte Prüfungsvorbereitung für nur 14,90 EUR/Jahr pro Kurs

++ Günstiger geht’s nicht!! ++

 

 

Oder direkt Mitglied werden und Zugriff auf alle 26 Kurse  (inkl.  Webinare  + Unterlagen) sichern ab 7,40 EUR/Monat  ++ Besser geht’s nicht!! ++  

 

Social Media? - Sind wir dabei!

Kennst du eigentlich schon unseren YouTube-Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei:

Technikermathe auf Youtube 

Mehr Videos zu allen Themen des Ingenieurwesens auf Youtube

  Immer auf dem neuesten Stand sein? – Ja? – Dann besuche uns doch auch auf

Technikermathe auf Instagram 

Sei immer auf dem neuesten Stand und besuche uns auf Instagram

Technikermathe auf Facebook

Sei immer auf dem neuesten Stand und besuche uns auf Facebook

Dein Technikermathe.de-Team

Zu unseren Kursen
Zu unseren Kursen