(WT2-17) – Festigkeitskennwerte – duroplastische Kunststoffe

Inhaltsverzeichnis

In diesem Kurstext erklären wir dir alles Wissenswerte rund um das Thema Festigkeitskennwerte für Duroplasten (duroplastische Kunststoffe) sowie eine Erläuterung der wichtigsten Eigenschaften des Kunststoffes für deine Weiterbildung zum Techniker.

 

„Duroplastische Kunststoffe entstehen durch Umformen von niedermolekularen, fließfähigen Vorprodukten (Kunstharze).“

 

Festigkeitskennwerte - Duroplasten
Festigkeitskennwerte – Duroplasten

 


Duroplasten – Festigkeitskennwerte – Grundlegendes


Duroplastische Kunststoffe, oder auch Duroplasten genannt, entstehen durch Umformen von niedermolekularen, fließfähigen Vorprodukten unter Bildung von Makromolekülen. Die Makromoleküle sind chemisch eng vernetzt und reagieren miteinander. Man spricht hier von Kunstharzen, obwohl bereits in diesem Stadium schon von Duroplasten gesprochen wird.

 

 

undefiniert
Vorsicht – Duroplast oder nicht?...

Die Bezeichnung Duroplasten bereits für die schmelzbaren und verformbaren Vorprodukte (Kunstharze) zu verwenden ist falsch. Denn duroplastische Kunststoffe sind gehärtetes Kunstharz

 


Duroplasten – Festigkeitskennwerte – (Physikalische) Eigenschaften


Die Physikalischen Eigenschaften von duroplastische Kunststoffe sind bis zu einer Grenztemperatur des thermochemischen Abbaus nur gering temperaturabhängig.

 

Duroplasten enthalten, amorphe, harte, unlösliche Polymere. Deren Makromoleküle sind engmaschig vernetzt. Die vorliegende Bindung ist kovalent.

Die kovalente Bindung ist dafür verantwortlich, dass diese Kunststoffe infolge von Hitze nicht erweichen.

 

undefiniert
Da kann man nichts machen....

Duroplasten härten irreversibel aus. Somit sind sie weder schweißbar noch können sie in organischen Lösungen gelöst werden, wie es bei Thermoplasten möglich ist.

 

Einige duroplastische Kunststoffe lassen sich immerhin quellen.

 

 


Herstellung – Urformen


Je nach Anwendungszweck stehen uns unterschiedliche Urformverfahren (mit unterschiedlichen Einsatzstoffen) zur Verfügung:

 

  • Polykondensation (Phenoplaste, Melaminplaste, Silikone, Polyesterharze)

sowie

  • Polymerisation (Polyestherharze)

sowie

  • Polyaddition (vernetzte Polyurethane, Epoxidharz)

sowie

  • Chemische Umwandlung (Kaseinharze)

 

Merk's dir!
Merk's dir!

Die meisten duroplastischen Kunststoffe werden durch die Polykondensation erzeugt. Diese läuft unter Druck und erhöhter Temperatur ab.

 

 


Recycling


Duroplasten besitzen aufgrund ihrer chemischen Struktur eine schlechte Möglichkeit zur Wiederverwertung sowie Entsorgung.

 

undefiniert
Wohin damit?...

Diese Kunststoffe können lediglich chemisch recycelt werden oder als gemahlene Füllstoffe eingehen.

 

 


Umformung, Verarbeitung


Duroplastische Kunststoffe gehen als erwärmte, flüssige Formmassen (Vorprodukte) in die Weiterverarbeitung ein und härten anschließend thermisch aus.

Denn als Vorprodukte (Prepolymere) gelten sie noch als Kunstharze, die sich schmelzen lassen und löslich sind.

Außerdem können sie in diesem Stadium noch mit Füll- und Farbstoffen versetzt werden um anschließend gegossen oder warmgepresst zu werden.

 

Nach dem Aushärten lassen sich diese nicht mehr verformen. Einzige Lösung ist Spanen. Denn nur durch Spanen können Änderungen an der Geometrie vorgenommen werden.

 

Auf der anderen Seite existieren auch Duroplasten als flüssige Reaktionsharze, die sich bei Raumtemperatur verarbeitet werden und anschließend katalytisch aushärten.

 

 


Duroplasten – Festigkeitskennwerte – Übersicht


Es existiert eine Vielzahl von duroplastischen Kunststoffen, für die Angaben zu unterschiedlichen Festigkeitswerten bekannt sind.

Nachfolgend siehst du eine Auflistung der Festigkeitskennwerte der gängigen Duroplasten mit Angabe der möglichen Füllststoffe.

 

Duroplasten - Übersicht
Duroplasten – Übersicht

 

 


Duroplasten – Anwendung


Auch duroplastische Kunststoffe werden wie Thermoplasten unterteilt man in Massenkunststoffe, technische Kunststoffe sowie Hochleistungskunststoffe.

 

undefiniert
Beispiel: Anwendung

Technische und Hochleistungskunststoffe kommen vorrangig im Fahrzeugbau, Maschinenbau sowie in der Elektrotechnik und Anlagenbau zum Einsatz.

Massenkunststoffe werden vorrangig für Verpackungen eingesetzt.

 

undefiniert
  “Nachdem du jetzt einiges über die Festigkeitswerte von Kunststoffen und Metallen erlernst hast, erklären wir dir im kommenden Kurstext ausführlich, wie du als Techniker technische Zeichnungen erstellst.”

 

Trainingsbereich

Übrigens….. Als “Mitglied unserer Technikermathe-Community” findest du unter jedem Kurstext zusätzlich einen Trainingsbereich mit vielen interaktiven Übungsaufgaben zur Wissensvertiefung, sowie eine umfangreiche Formelsammlung und Probeklausur am Ende eines jeden Kurses.

 

Was ist Technikermathe.de?

Unser Dozent Jan erklärt es dir in nur 2 Minuten!

Oder direkt den >> kostenlosen Probekurs << durchstöbern? – Hier findest du Auszüge aus jedem unserer Kurse!

Mehr für dich!

Hat dir dieses Thema gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zu den Kursen
WT2 (Werkstoffkennzeichnung) und
TM1 (Technische Mechanik – Statik) an. 

Onlinekurs - Technische MechanikOnlinekurs - Werkstoffkennzeichnung

Perfekte Prüfungsvorbereitung für nur 19,90 EUR/Jahr pro Onlinekurs 
 ++ Günstiger geht’s nicht!! ++

 Oder direkt >> Mitglied  << werden und >> Zugriff auf alle 22 Kurse << (inkl. >> Webinare << + Unterlagen) sichern ab 8,90 EUR/Monat 
++ Besser geht’s nicht!! ++

 

Kennst du eigentlich schon unseren YouTube-Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei:

Technikermathe auf Youtube 

Immer auf dem neuesten Stand sein? – Ja? – Dann besuche uns doch auch auf

Technikermathe auf Instagram



Dein Technikermathe.de-Team

Uns gibts auch auf YouTube!

Undzwar mit aktuell über 400 Lernvideos und allen Aufzeichnungen von unseren Webinaren!

Lass uns ein Abo da!

Wenn dir unsere Videos gefallen! Damit hilfst du uns echt mega und es kostet dich keinen Cent!
Zum YouTube Kanal

Schon gewusst?

Aktuell bieten wir über 2500 Lerntexte in über 20 Kursen zu den verschiedensten Themen an! Als Technikermathe.de Mitglied hast du vollen Zugriff auf alle Lerninhalte!
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop