(WT2-14) – Prüfnormen und Begriffsnormen

Inhaltsverzeichnis

In diesem Kurstext erklären wir dir alles Wissenswerte rund um das Thema Prüfnormen und Begriffsnormen für deine Weiterbildung zum Techniker.

 

„Allein die Normung der Werkstoffe reicht oft nicht aus um alle Rückschlüsse über diesen zu erhalten. Darüber hinaus wurden mit den Jahren Normen entwickelt, die sich speziell auf die Prüfung und Begrifflichkeiten von Werkstoffen beziehen.“

 

Prüfnormen
Prüfnormen

 


Prüfnormen – Grundlagen


Mit Prüfnormen wird die Durchführung von Materialuntersuchungen gewährleistet. Somit weiß der Techniker, dass das Ergebnis der Prüfung unter einheitlichen und wiederholbaren Umständen zustande kam.

Die Bereiche in denen die Prüfnormen Anwendung finden, haben wir dir nachfolgend aufgelistet:

 


Zweck


Warum wird dieser Versuch durchgeführt und welche Ergebnisse werden erwartet? – Diese Zielsetzung muss unter Einhaltung von relevanten Normen und Versuchsgrößen beschrieben werden.

 


Anwendungsbereich


Welche Situation soll der Versuch abbilden? Kann ich eine Versuchsumgebung erzeugen, die sich auch auf den späteren Einsatzbereich übertragen lässt? – Hierzu legt man einen Bereich fest, in welchem die Anwendung stattfindet und für den die Prüfnorm gilt.

 


Zeichen sowie Fachbegriffe


Welche Größen, Einheiten, Gleichungen benötige ich, um eine Prüfung durchzuführen? – Hier gilt es die Größen, Einheiten und Formeln sowie deren Herleitung festzulegen und in relevanten Bereichen zu erläutern. Auch Fachbegriffe gilt es hier zu erklären.

 


Prüfnormen – Versuch


 


Probenform sowie Erzeugungsart der Probe


Wie wird die Probe für die Prüfung hergestellt, welche Geometrien besitzt sie und wie sehen die Probenparameter aus?  – Hier gilt es alles Herstellungsschritte der Probe zu erfassen, zu dokumentieren und anschließend die Probenparameter festzulegen.

 


Prüfgerät


Welches Prüfgerät eignet sich für die Werkstoffprüfung, wie läuft diese ab und welche weiteren Bestandteile sind dafür notwendig? – Hier legt man den gesamten Prüfvorgang fest und ermittelt die notwendigen Bestandteile sowie den Aufbau.

 


Versuchsdurchführung


Welche Parameter benötigt man und welche sind überflüssig? – Hier gilt es die notwendigen Faktoren für den Versuch zu erfassen und deren Verträglichkeit mit dem Versuchszweck sowie Versuchsumfeld zu bewerten.

 


Versuchsauswertung


Erfolgt die Auswertung der Prüfung einheitlich und ist diese ordentlich dokumentiert? – Hier gilt es während und nach Abschluss des Versuches alle relevanten Ergebnisse und Beobachtungen einheitlich zu dokumentieren.

 


Prüfergebnis und Prüfbericht


Nach welcher Norm richtet sich meine Prüfung und wie erstelle ich einen Prüfbericht? – Abschließend ist die Erstellung eine Prüfberichts notwendig. Darin müssen alle Faktoren enthalten sind, die es dem Leser ermöglichen die richtigen Rückschlüsse über den gesamten Prüfungsvorgang mit alle Daten zu erhalten.

 

Du findest nähere Angaben dazu in den DIN-Normen beim Normungsausschuss für Materialprüfung (NMP) im Deutschen Institut für Normung

 


Begriffsnormen – Grundlagen


Du kennst das vielleicht er unterhalten sich zwei Techniker und sprechen über das gleiche Thema. Dabei verwenden sie aber unterschiedliche Begrifflichkeiten für ein und dieselbe Sache.

 

Damit in Prüfungen so etwas nicht passiert und jeder direkt weiß was der andere meint, wurde eine Vereinheitlichung von Begriffsnormen und deren Inhalt festgelegt. Du Findest dazu nähere Angaben in der Richtlinie 3822 des VDI.

VDI 3822 – Richtlinien zur Durchführung einer Schadensanalyse

 

undefiniert
  “Im kommenden Kurstext stellen wir dir ausführlich die Kunststoffkennzeichnung vor.” 

 

Trainingsbereich

Übrigens….. Als “Mitglied unserer Technikermathe-Community” findest du unter jedem Kurstext zusätzlich einen Trainingsbereich mit vielen interaktiven Übungsaufgaben zur Wissensvertiefung, sowie eine umfangreiche Formelsammlung und Probeklausur am Ende eines jeden Kurses.

Mehr für dich!
Hat dir dieses Thema Prüfnormen gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zum Kurs WT3 und WT2 an: https://technikermathe.de/courses/wt3-pruefung-von-werkstoffen
sowie: https://technikermathe.de/courses/wt2-kennzeichnung-von-werkstoffen

Kennst du eigentlich schon unseren YouTube-Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCCsPZX5is8mRcoZG8uAS_ZQ

 Immer auf dem neuesten Stand sein? – Ja? – Dann besuche uns doch auch auf Instagram: https://www.instagram.com/technikmachts/

Dein Technikermathe.de-Team

Schon gewusst?

Aktuell bieten wir über 2500 Lerntexte in über 20 Kursen zu den verschiedensten Themen an! Als Technikermathe.de Mitglied hast du vollen Zugriff auf alle Lerninhalte!

Uns gibts auch auf YouTube!

Undzwar mit aktuell über 400 Lernvideos und allen Aufzeichnungen von unseren Webinaren!

Lass uns ein Abo da!

Wenn dir unsere Videos gefallen! Damit hilfst du uns echt mega und es kostet dich keinen Cent!
Zum YouTube Kanal
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop