(WT2-11) – Bezeichnung von Eisengusswerkstoffen

Inhaltsverzeichnis

In diesem Kurstext erklären wir dir alles Wissenswerte rund um das Thema Eisengusswerkstoffe kennzeichnen für deine Weiterbildung zum Techniker.

 

Merk's dir!

„Kennzeichnungen helfen die Eigenschaften, die Bearbeitung und die Zusammensetzung von Eisengusswerkstoffen genau zu beschreiben.

 

Eisengusswerkstoffe enthalten als Hauptelement Eisen sowie Kohlenstoff. Die Eisengusswerkstoffe enthalten Hauptelement Eisen sowie Kohlenstoff, zudem noch Silicium und teils noch weitere Elemente wie Phosphor, welche die Schmelztemperatur weiter senken.”

 

 

Eisengusswerkstoffe
Eisengusswerkstoffe

 


Eisengusswerkstoffe – Grundlegendes


Zur Gruppe der Eisengusswerkstoffe zählen alle gegossenen Eisenwerkstoffe. Gesinterte Eisenwerkstoffe bleiben hier unbeachtet.

Man unterscheidet die Eisengusswerkstoffe in

  • Eisen-Kohlenstoff-Silicium-Legierungen (Gusseisen)
  • Stahl (Stahlguss).

 

undefiniert
In Form gegossen...

Gegenüber anderen Verfahren hat das Gießen den Vorteil, dass auch sehr komplizierte Formen und Geometrien erzeugt werden können.

 


Eisengusswerkstoffe – Normung


Das Bezeichnungssystem aller Eisengusswerkstoffe ist in der Norm DIN EN 1560 organisiert. Die Normungen für die einzelnen Eisengusswerkstoffe sind nachfolgend aufgelistet.

 

  • DIN EN 1561 = Gusseisen mit Lamellengraphit

sowie

  • DIN EN 1562 = Temperguss

sowie

  • DIN EN 1563 = Gusseisen mit Kugelgraphit

sowie

  • DIN EN 1564 = Bainitisches Gusseisen

sowie

  • DIN 1685-1 = Gussrohteile aus Gusseisen mit Kugelgraphit

sowie

  • DIN 1686-1 = Gussrohteile aus Gusseisen mit Lamellengraphit

sowie

  • DIN EN 10293= Stahlguss

sowie

  • DIN EN 13835 = Austenitisches Gusseisen

 


Eisengusswerkstoffe – Kennzeichnung / Kurzzeichen


Dass es sich bei einem Werkstoff um einen Gusseisenwerkstoff handelt, erkennst du am Buchstaben G, der am Anfang der Kennzeichnung steht. Wenn es sich nicht gerade um einen sehr hochlegierten Werkstoff handelt, wird zusätzlich nach dem G ein weiterer Buchstabe aufgeführt, der die Gussart bezeichnet. Danach folgen in der Kennzeichnung noch weitere Zusatzangaben.

 

undefiniert
Aufgepasst, wichtig!!....

In jüngerer Zeit wurden die Bezeichnungen einiger Eisengusswerkstoffe durch neue Bezeichnungen ersetzt. Du findest diese Neubenennung jeweils in den Klammern ( ) hinter den Werkstoffen.

 

Eisengusswerkstoffe
Eisengusswerkstoffe
Neue Kennzeichnung
Neue Kennzeichnung

 

Die folgenden Angaben kannst du daraus ablesen:

  • G = Guss (Kennzeichen)

sowie

  • X = Gussart

sowie

  • ZZ = Zusatzangabe der Mindestzugfestigkeit

sowie

  • (EN = NEU bei einigen Eisengusswerkstoffen. EN = Europäische Norm)

 

Die Gussarten werden durch nachfolgende Buchstaben voneinander unterschieden:

  • G = Gegossen

sowie

  • GG = Grauguss

sowie

  • GGG = Gusseisen mit Kugelgraphit ( Neue Bezeichnung EN-GJS-)

sowie

  • GGL = Gusseisen mit Lamellengraphit ( Neue Bezeichnung EN-GJL-)

sowie

  • GH = Hartguss

sowie

  • GS = Stahlguss

sowie

  • GP, GX = Warmfester Stahlguss

sowie

  • GT = Temperguss 

sowie

  • GTS = Schwarzer Temperguss (Neue Bezeichnung EN-GIMB-)

sowie

  • GTW = Weißer Temperguss (Neue Bezeichnung EN-GJWM-)

sowie

  • K/Z = Kokillenguss / Schleuderguss als angehängte Zeichen.

 

undefiniert
Was kann Ihr Stahl so....?

Bei der Bezeichnung der einzelnen Gussarten, kommen neben der Identifikation durch die ersten Buchstaben sowie der teilweise davorstehenden EN- Bezeichnung auch noch zusätzliche Angaben hinzu.

 


Stahlguss


Nach den Buchstaben GS folgt beim Stahlguss eine Angabe der Zusammensetzung, so wie es dir von den legierten Stählen bekannt vorkommen sollte.

 


Hartguss


Nach den Buchstaben GH stehen Zahlenwerte. Dies besagen aber je nach Größe etwas anderes.

  • Wert 0 – 50 = Angabe zur Außenschicht (Dicke) in mm.
  • Wert 51 – 100 = Angabe zur Härte (Rückprall) nach dem Verfahren von Shore  in Shore.

 

 


Eisengusswerkstoffe – Beispiele


undefiniert
Beispiel: Eisengusswerkstoffe

 

GH-30 

Hier handelt es sich um einen Hartguss mit einer Außenschicht von 30 mm.

 

GH-70

Hier handelt es sich um einen Hartguss mit einer Rückprallhärte von 70 Shore.

 

GTW-35-04 (Neue Bezeichnung: EN-GJMW-350-4)

Es handelt sich hier um einen weißen Temperguss mit einer Zugfestigkeit von Rm = 350 \frac{N}{mm^2} und einer Dehnung von A = 4 % .

 

GTS-35-10 (Neue Bezeichnung: EN-GIMB-350-10)

Es handelt sich hier um schwarzen Temperguss mit einer Zugfestigkeit von Rm = 350 \frac{N}{mm^2} und einer Dehnung von A = 10 %.

 

GG-15 (Neue Bezeichnung:  EN-GJL-150) 

Hier handelt es sich um ein Gusseisen mit Lamellengraphit, welches eine Zugfestigkeit von Rm = 150 - 250 \frac{N}{mm^2} aufweist.

 

GS-38

Hier handelt es sich um einen Stahlguss, welcher eine Zugfestigkeit von Rm = 380 \frac{N}{mm^2} und eine Streckgrenze von Re = 200 \frac{N}{mm^2} aufweist.

 

GGG-50 (Neue Bezeichnung: EN-GJS-500-7)

Es handelt sich um unlegiertes Gusseisen mit Kugelgraphit, welches eine Mindestzugfestigkeit von Rm = 500 \frac{N}{mm^2} und eine Dehnung von A = 7 % (Abgelesen aus neuer Bezeichnung) aufweist.

 

 


Eisengusswerkstoffe – Eigenschaften und Verwendung (Auswahl)


Nachfolgend findest du einen Überblick zu den Eisengusswerkstoffen hinsichtlich Eigenschaften sowie Verwendung.

 

Eisenguss - Hochspannungsleitungen
Eisenguss – Hochspannungsleitungen

 


Temperguss (weiß /schwarz)


Weißer Temperguss ist dadurch gekennzeichnet, dass er sich besonders gut für kleine Bauteile mit einem Höchstgewicht von 100 kg eignet. Er hat eine große Bruchdehnung, lässt sich gut schmieden sowie zerspannen. Auch das Schweißen ist mit weißem Temperguss möglich.

Schwarzer Temperguss lässt sich besser zerspanen, härten sowie vergüten als Weißer Temperguss.

 

undefiniert
Beispiel: Verwendung

Temperguss wird im Fahrzeugbau für Lenk– und Fahrwerksteile genutzt. Zudem nutz man den Werkstoff für Fittings und Armaturen, sowie für Hochspannungsleitungen, Schlösser und Beschläge.

 


Gusseisen mit Kugelgraphit


Gusseisen mit Kugelgraphit lässt sich besonders gut gießen und hat ähnlich wie Stahl eine gute Festigkeit sowie Zähigkeit.

 

undefiniert
Beispiel: Verwendung

Dieses Gusseisen wird für Motoren, Kompressoren, Turbinen und für Bauteile im Bergbau, Maschinenbau, Schiffbau sowie Metallurgie verwendet.

 


Gusseisen mit Lamellengraphit


Gusseisen mit Lamellengraphit besitzt eine gute Gießbarkeit, sowie Spanbarkeit und führt aufgrund seiner Eigenschaften die Liste der meistgegossenen Gusseisen an. Dabei übersteigt die Jahresproduktion sogar alle anderen Gusseisen zusammen.

 

undefiniert
Beispiel: Verwendung

Dieses Gusseisen wird für Getriebegehäuse, Werkzeugmaschinen, Maschinenbetten, Pumpen, Ventile, sowie Kurbelgehäuse und Schiffsdieselmotoren verwendet.

 


Stahlguss


Stahlguss verfügt über gute mechanische Eigenschaften und die Festigkeitseigenschaften lassen sich durch Wärmebehandlungen sehr gut einstellen.

 

undefiniert
Beispiel: Verwendung

Eingesetzt wird Stahlguss im Anlagenbau, Maschinenbau, Schiffbau sowie Karosseriebau.

 


Hartguss


Hartguss ist besonders hart und verschleißfest.

 

undefiniert
Beispiel: Verwendung

Eingesetzt wird Hartguss in Bauteilen, die besonders verschleißfest sein müssen. Dazu zählen Fahrzeugteile wie Nockenwellen sowie Panzerungen an militärischen Fahrzeugen.

 

 

wie gehts weiter?
Nachdem du nun viel über Eisenwerkstoffe erlernt hast, stellen wir dir im kommenden Kurstext die Kennzeichnungen für Nichteisenwerkstoffe vor.

 

Trainingsbereich

Übrigens….. Als “Mitglied unserer Technikermathe-Community” findest du unter jedem Kurstext zusätzlich einen Trainingsbereich mit vielen interaktiven Übungsaufgaben zur Wissensvertiefung, sowie eine umfangreiche Formelsammlung und Probeklausur am Ende eines jeden Kurses.

 

Was ist Technikermathe.de?

Unser Dozent Jan erklärt es dir in nur 2 Minuten!

Oder direkt den >> kostenlosen Probekurs << durchstöbern? – Hier findest du Auszüge aus jedem unserer Kurse!

Mehr für dich!

Hat dir dieses Thema gefallen?Ja? – Dann schaue dir auch gleich die anderen Themen zu den Kursen
WT2 (Werkstoffkennzeichnung) und
TM1 (Technische Mechanik – Statik) an. 

Onlinekurs - Technische MechanikOnlinekurs - Werkstoffkennzeichnung

Perfekte Prüfungsvorbereitung für nur 19,90 EUR/Jahr pro Onlinekurs 
 ++ Günstiger geht’s nicht!! ++

 Oder direkt >> Mitglied  << werden und >> Zugriff auf alle 22 Kurse << (inkl. >> Webinare << + Unterlagen) sichern ab 8,90 EUR/Monat 
++ Besser geht’s nicht!! ++

 

Kennst du eigentlich schon unseren YouTube-Channel? – Nein? – Dann schau super gerne vorbei:

Technikermathe auf Youtube 

Immer auf dem neuesten Stand sein? – Ja? – Dann besuche uns doch auch auf

Technikermathe auf Instagram



Dein Technikermathe.de-Team

Uns gibts auch auf YouTube!

Undzwar mit aktuell über 400 Lernvideos und allen Aufzeichnungen von unseren Webinaren!

Lass uns ein Abo da!

Wenn dir unsere Videos gefallen! Damit hilfst du uns echt mega und es kostet dich keinen Cent!
Zum YouTube Kanal

Schon gewusst?

Aktuell bieten wir über 2500 Lerntexte in über 20 Kursen zu den verschiedensten Themen an! Als Technikermathe.de Mitglied hast du vollen Zugriff auf alle Lerninhalte!
0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Einkaufswagen ist leer.Zurück zum Shop